Windkraft zurzeit noch im Prototypenbereich! Wir haben die Weiterentwicklung derzeit zurück gestellt.

Wie viel Kraft der Wind tatsächlich hat, merkt man spätestens, wenn der neuaufgebaute Pavillon durch den Garten fliegt. Dass diese enorme Kraft, die einerseits so zerstörerisch scheint auch zum Vorteil der Menschheit eingesetzt werden kann, ist nicht nur Seglern bewusst.

 

Windkrafträder wandeln die Energie des Windes seit vielen Jahren in elektrische Energie um, die dann in das Stromnetzwerk eingespeist wird. Ende des Jahres 2011 befanden sich 22.297 Windkraftanlagenam deutschen Stromnetz, wodurch eine Gesamtleistung von 29.075 Megawatt erzielt werden konnte. Das entspricht etwa der Leistung von rund 30 Kernkraftwerken. Durch die Nutzung der Windkraft konnten rund 36,1 Millionen Tonnen an CO2-Emissionen eingespart werden. Ganz im Sinne der Energiewende wächst die Zahl der installierten Anlagen. Doch „Windkraft“ bezieht sich keines Wegs nur auf die zentrale Stromversorgung. Der Einsatz von Kleinwindkraftanlagen der dezentralen Stromversorgung wächst stetig, jedoch ließ die Technik auf diesem Gebiet bisher noch deutlich zu wünschen übrig.

 

Windkraft allein kann nicht in allen Fällen den gesamten Energiebedarf decken. Deswegen ist es sinnvoll, eine Kleinwindkraftanlage beispielsweise mit Photovoltaik zu kombinieren um eine nahezu 100%ige Stromversorgung in Verbindung mit einem Speichersystem zu gewährleisten.

 

neoGYist es gelungen, eine innovative Kleinwindkraftanlage (KWKA) zu entwickeln, die die dezentrale Stromversorgung auf dem Energiemarkt revolutioniert und es jedem ermöglicht, der einen geeigneten Standort besitzt, sein eigener Stromversorger zu werden! Ganz unabhängig von den großen Energiekonzernen!